Vereinsmeisterschaften 2016

Previous Next

Vereinsmeisterschaften 2016

Der 1. Vorsitzende, Lothar Bügling, konnte um 9.30 Uhr in der Kreissporthalle ein Teilnehmerfeld von insgesamt 23 Spielerinnen und Spielern begrüßen. Damit war die Beteiligung etwas stärker als im letzten Jahr (20). Da sich Spieler aus allen fünf Herrenmannschaften und mit 6 Damen auch fast alle Spielerinnen der Damenmannschaft angemeldet hatten, war es ein gut gemischtes Teilnehmerfeld. Die Damen hatten darauf bestanden, keine gesonderte Damen-Konkurrenz durchzuführen, sie wollten gemeinsam mit den Herren spielen.


Die Vorrunde der Einzel-Konkurrenz startete mit 4 Gruppen, die jeweils nach Spielstärke ausgelost worden waren. Die beiden Bestplazierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die Hauptrunde, die dann im einfachen K.O-System durchgeführt wurde. Die restlichen Gruppenteilnehmer spielten in einer Trostrunde ebenfalls im einfachen K.O.-System weiter.


Im Endspiel der Hauptrunde standen sich Joachim Miehl (1. Herren) und Richard Knüfner aus der 2. Herrenmannschaft gegenüber. Joachim hatte im Halbfinale gegen Jan Burow klar mit 3 : 0 Sätzen gewonnen und Richard schaltete mit 3 : 1 Sätzen den Vereinsmeister des letzten Jahres, Marc Stiller, aus. Das Endspiel gewann Joachim überzeugend in vier Sätzen und wurde damit nach 2014 erneut Vereinsmeister des Jahres 2016. Interessant ist, dass sich Joachim und Richard bereits bei den Vereinsmeisterschaften des Vorjahres im Spiel um Platz 3 gegenüber standen und Joachim dieses Match deutlich mit 3 : 0 Sätzen gegen Richard gewann.


In einem spannenden Spiel um den 3. Platz  besiegte dann der Vorjahresmeister Marc seinen Mannschaftskollegen Jan aus der 1. Mannschaft mit 3 : 2 Sätzen.


Das Endspiel der Trostrunde machte in diesem Jahr die 4. Mannschaft unter sich aus. Dort standen sich Ralf Grundmann (er hatte im Halbfinale Tobias Drechsler in 4 Sätzen ausgeschaltet) und Dominik Koop (er setzte sich im Halbfinale gegen Claudia Beddig in 5 Sätzen durch) gegenüber. In einem über fünf Sätze andauernden und sehr abwechslungsreichen Endspiel ging dann Ralf als Sieger der Trostrunde hervor.


In der Doppel-Konkurrenz gab es keine „gemeldeten“ Doppel. Die Organisatoren hatten die 11 stärksten Spieler gesetzt und ihnen jeweils eine(n) Doppelpartner/in zugelost. Gebildet wurden eine Gruppe mit 5 und eine Gruppe mit 6 Doppeln.

Die beiden erfolgreichsten Doppel einer jeden Gruppe spielten dann die Vereins-meisterschaft aus. Das Endspiel gewannen Horst Hoffmann (1. M.) und Björn Drews (4. M.) gegen Brigitte Koep (Damenmannschaft) und Dominik Koop (4. M.) mit 3 : 0 Sätzen. Sie stellen damit die Vereinsmeister 2016.


Im Spiel um Platz 3 setzen sich Jan Burow (1. M.) und Rainer Dröger (3. M.) klar in drei Sätzen gegen Hans-Peter Winkler (3. M.) und Björn Leu (5. M.) durch.


Die Siegerehrung fand um 16.10 Uhr durch den 1. Vorsitzenden statt. Für die Sieger sowie die Zweit- und Drittplazierten in der Einzel- und Doppel-Konkurrenz gab es Pokale bzw. Medaillen, Urkunden und Gutscheine. Die beiden Endspielteilnehmer der Trostrunde erhielten jeweils einen Gutschein. Neu bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften war, dass kein Teilnehmer leer ausgehen sollte. Jeder bekommt einen kleinen Preis, soweit er bei der Siegerehrung auch anwesend ist; darauf hatte der 1. Vorsitzende bei seiner Begrüßung hingewiesen. Dieser Hinweis hatte seine Wirkung nicht verfehlt: bei der Siegerehrung waren alle Aktiven dabei.


Am Ende der Veranstaltung waren somit alle Teilnehmer sehr zufrieden. Die Spenden der Spielerinnen und Spieler für das leibliche Wohl während des Turniers, die in diesem Jahr sehr reichlich, lecker und vielfältig waren, hatten sicherlich auch mit ihren Anteil daran. Aus der Resonanz vieler Teilnehmer konnte entnommen werden, dass es eine gut organisierte und gelungene Vereinsmeisterschaft war, die sehr viel Spaß gemacht hat.