JHV 2019

JHV 2019

Auf der Jahreshauptversammlung im Kegler-Treff in Klein Gladebrügge konnte der 1. Vorsitzende Lothar Bügling in seinem Rechenschaftsbericht auf eine insgesamt erfolgreiche Tischtennissaison zurückblicken.

Diesmal wurde zwar kein Meistertitel errungen, aber bei den Mannschaftswettbewerben der Erwachsenen wurden durchweg gute Plazierungen und auch Aufstiege in höhere Klassen erzielt; beim Nachwuchs der PSG gab es bei den diesjährigen Kreisranglisten zwei Einzeltitel und zwei dritte Plätze.

Unsere 1. Herrenmannschaft spielt in der kommenden Saison in der 2. Bezirksliga Süd und hat sich durch den „ehemaligen PSG’er – Stoffi“ (Christoffer Glaubitz – Rückkehrer aus Hannover) und Marco Bohnensack (SV Schmalensee) entsprechend verstärkt. Dieser Aufstieg wurde möglich, weil in der abgelaufenen Saison in der gemeinsamen Kreisliga Segeberg/Stormarn ein hervorragender 3. Tabellenplatz belegt wurde und der Meister dieser Klasse (Preußen Reinfeld 2) auf einen Aufstieg verzichtete.

Damit hat unser Verein seit 13 (!) Jahren wieder eine Mannschaft, die am Spielbetrieb auf Bezirksebene teilnimmt.

Auf Kreisebene wird in der neuen Saison ab der 2. Kreisklasse (KK) abwärts nur noch mit 4er Mannschaften gespielt. Da bis zum Meldeschluss (10.06.2019) nicht feststand, ob unserer 2. Mannschaft aufgrund ihres tollen 3. Tabellenplatzes in der 2. KK der Aufstieg in die 1. gem. KK Segeberg/Stormarn ermöglicht wird (wo aber weiterhin mit 6er Mannschaften gespielt wird), mussten wird mit zwei Aufstellungsvarianten planen.

Am 26.06.2019 hat nunmehr der KTT-Sportausschuss – sehr zu unserer Freude – unseren Antrag positiv entschieden. Die völlig neu zusammengestellte 2. Herrenmannschaft spielt daher künftig in der 1. gem. KK. Segeberg/Stormarn.

Außerdem hat der Sportausschuss noch folgende Mannschaften in höhere Spielklassen eingestuft: die 3. Mannschaft in die 2. KK (bisher 3. KK), die 4. Mannschaft in die 3. KK (abgestiegen aus der 3. KK) und die neue 8. Mannschaft in die 7. KK.

In der neuen Saison nimmt die PSG Segeberg mit insgesamt neun Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil – so viele Herrenmannschaften hat kein anderer Verein im Kreis Segeberg gemeldet.