Zielsetzung für die Saison 2017/2018

Nachdem sich die 1. Mannschaft für zwei Saisons erfolgreich in der Kreisliga behaupten konnte, mussten wir letzte Saison den letzten Platz und damit den Abstieg hinnehmen.

Nun treten wir wieder in der 1. Kreisklasse an, in der sich ein weiterer Absteiger und ganze fünf Aufsteiger befinden. Personell gab es eine Änderung. Joachim geht in seinen verdienten Tischtennis-Ruhestand. Für ihn spielt nun Richard in der 1. Mannschaft. Insgesamt ist die Liga ziemlich ausgeglichen. Vom Papier her ist der andere Absteiger Post SV Oldesloe die stärkste Mannschaft. Es bleibt allerdings abzuwarten, wie oft sie in Bestbesetzung antreten kann, da ihr in der letzten Saison häufig Stammspieler fehlten. Unsere 1. Mannschaft sollte ebenfalls oben mitspielen. Wir müssen allerdings des Öfteren auf Marc verzichten, der mittlerweile in Kiel wohnt. Glücklicherweise spielt unsere 2. Mannschaft nur eine Liga tiefer und wir haben gegenüber vielen Ligakonkurrenten den Vorteil, relativ hochklassigen Ersatz zu bekommen. Eine ebenfalls gute Rolle in der Liga ist den beiden Aufsteigern SSC Hagen Ahrensburg 4 und dem BSV Kisdorf zuzutrauen. Als Abstiegskandidaten sind die Aufsteiger TuS Hartenholm und der SC Ellerau zu handeln.

Wir freuen uns auf die bevorstehende Saison, hoffen auf sportlichen Erfolg und keine Verletzungen.

Spielberichte (Rückrunde)

21.03.2018: PSG - TuS Hartenholm (9:6)

Im letzten Spiel der Saison erwartete uns mit dem TuS Hartenholm ein harter Brocken. Wir mussten gewinnen, um gute Chancen auf den begehrten zweiten Platz zu haben, was gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Kreisliga wäre. Wir hatten allerdings personelle Probleme: Ingo fehlte weiterhin wegen seiner Grippe und Marc steckte an diesem Tag in Kiel fest, sodass wir zwei Ersatzspieler brauchten. Krzysztof aus der 2. Mannschaft half aus. Außerdem spielte unser Jugendspieler Jannis aus der 4. Mannschaft mit, der in dieser Saison eine tolle Entwicklung hinlegte und es sich dadurch verdient hat, ebenfalls Luft in der ersten Mannschaft zu schnuppern, mal ganz davon abgesehen, dass er vom spielerischen Niveau bereits mindestens auf der gleichen Stufe wie die besten Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft ist.                  
Bei unserem Gegner aus Hartenholm handelt es sich um eine kleine Wundertüte, da sie auf den Positionen 1-3 stark besetzt sind, die Positionen 4-6 sind gemessen an der Liga durchschnittlich. Häufig fehlen ihnen jedoch Stammspieler, sodass sie mit relativ schwachem Ersatz spielen müssen. Daher befinden sie sich in dieser Saison im Abstiegskampf. Die Voraussetzungen an diesem Abend waren jedoch andere, da Hartenholm in Bestbesetzung auflief. Wir mussten daher unser bestes Tischtennis zeigen, um zu gewinnen.            
Nach den Doppeln lagen wir 1:2 hinten, aber die ersten Einzel starteten verheißungsvoll. Horst und Jan gelangen Siege gegen eigentlich viel stärkere Gegner. Während Jan seinem ersten Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ und ein ganz anderes Gesicht zeigte, als es noch letzte Woche in Ellerau der Fall war, drehte Horst einen 0:2-Rückstand gegen einen der besten Spieler der Liga. Hinzu kamen Siege von Sabine, Richard und Jannis. Nur Krzysztof verlor sein erstes Einzel im 5. Satz, sodass es zur Halbzeit 6:3 für uns stand.            
Bei den zweiten Einzeln erwischten wir keinen guten Start. Durch zwei Fünf-Satz-Niederlagen stand es zwischenzeitlich 6:6. Anschließend konnten Jan und Krzysztof auf überzeugende Weise gewinnen. Beim Stand von 8:6 standen noch ein bzw. zwei Spiele aus. Sollte Jannis sein letztes Spiel verlieren, würde das Entscheidungsdoppel zählen. Daher spielten Horst und Richard bereits gegen das Doppel 1 der Gäste, während Jannis sein letztes Einzel spielte. Das Doppel endete als erstes mit einem 0:3 aus unserer Sicht. Das hieß, sollte Jannis sein Einzel verlieren, würde das Spiel 8:8 ausgehen – ein womöglich entscheidender verlorener Punkt im Aufstiegsrennen. Dementsprechend lastete viel Druck auf den Schultern unseres Jugendspielers. Und sein Einzel bot alles an Dramatik, was der Tischtennissport so hergab – abgewehrter Matchball im vierten Satz, Timeout des Gegners zu Beginn des fünften Satzes und schließlich Timeout durch Jannis‘ Trainer beim Stand von 9:9 und Aufschlag des Gegners. Sein Trainer Carsten, der letzte Woche noch für uns Ersatz gespielt hatte, stellte ihn optimal auf die beiden Aufschläge ein. Jannis spielte beide Aufschläge mutig zurück und vollendete zum 9:6-Heimsieg. Dadurch zählte das verlorene Schlussdoppel glücklicherweise nicht mehr.            
In der Tabelle haben wir nun eine sehr komfortable Ausgangsposition. Mit einer Punktzahl von 26:10 werden wir definitiv vor Tralau II stehen, die durch ihre Niederlage gegen Westerrade II nun einen Minuspunkt mehr als wir auf dem Konto haben. Der PSV Oldesloe wird uns vermutlich noch überholen, was uns aber egal sein kann, da der Zweitplatzierte ebenfalls aufsteigt. Das bedeutet, dass der einzig übriggebliebene Konkurrent der SSC Hagen Ahrensburg IV ist, der noch ganze fünf Auswärtsspiele offen hat. Von diesen fünf Spielen müssten sie allerdings vier mit 9:2 und eins mit 9:3 gewinnen, um uns noch vom Thron herunterzustoßen, was sehr unwahrscheinlich ist. Dennoch möchten wir den Aufstieg auch erst dann feiern, wenn er in trockenen Tüchern ist.

Spielberichte (Hinrunde)

11.09.2017: TTSG Fu Wie - PSG I (6:9)

Zum Saisonauftakt taten wir uns ein wenig schwer, konnten aber doch mit 9:6 einen Sieg gegen FuWie erringen. Wie gewohnt lief es mit den Doppeln nicht so toll (1:2), aber dafür mit unserem oberen Paarkreuz (4:0). Richard hatte mit zwei Siegen einen sehr guten Start in unserer Mannschaft. Und auch Ingo gewann mit jeweils 3:0 seine beiden Einzel. Nicht so gut schnitt das mittlere Paarkreuz mit 1:3 ab (Sabine 0:2, Horst 1:1). Im unteren Paarkreuz hat unser "Ersatzmann" Krzysztof mit sehr guter Leistung seine beiden Einzel gewonnen (Jan 1:1). Erwähnenswert ist noch das Schlussdoppel, welches trotz bereits gewonnenen Spiels zu Ende ausgetragen wurde: 5. Satz 11:9 für Vöge/Scheck. Es wäre natürlich anders ausgegangen, wenn es noch spielentscheidend gewesen wäre. ;)

Statistik

Aufstellung

Position Spieler Spiele PK1 PK2 PK3 Gesamt LivePZ
1Richard Knüfner910:810:81440
2Ingo Bunsen77:67:61423
3Horst Hoffmann92:27:59:71396
4Marc Stiller65:45:41371
5Sabine Kröger92:66:18:71324
6Jan Burow82:09:311:31305
2He/1Krzysztof Greve32:32:31282
2He/4Carsten Krämer23:13:11238
4He/2Jannis Gerken12:02:01320

Spielplan

Datum Zeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
26.01.201820:00Post SG SegebergTTSG FU-Wie8 : 8
02.02.201820:00SSC Hagen Ahrensburg IVPost SG Segeberg9 : 7
09.02.201820:00Post SG SegebergSV SW Westerrade II9 : 6
16.02.201820:00Post SV OldesloePost SG Segeberg9 : 2
23.02.201820:00Post SG SegebergBSV Kisdorf9 : 1
01.03.201820:00Tralauer SV IIPost SG Segeberg8 : 8
09.03.201820:00Post SG SegebergTSV Quell. Bornhöved III9 : 3
16.03.201820:00SC Ellerau Post SG Segeberg6 : 9
21.03.201820:00Post SG SegebergTuS Hartenholm9 : 6

Tabelle

Platz Mannschaft Punkte
1Post SG Segeberg26:10
2Tralauer SV II24:12
3Post SV Oldesloe24:12
4SV Schwarz-Weiß Westerrade II23:13
5SSC Hagen Ahrensburg IV22:14
6TTSG FU-Wie16:20
7TuS Hartenholm15:21
8Breitensportverein Kisdorf13:23
9SC Ellerau 12:24
10TSV Quellenhaupt Bornhöved III5:31
© 2016 PSG Segeberg e.V., c/o Lothar Bügling, Querkamp 12, 24635 Daldorf

Search